«story first» – das volle Potential des Content ausnützen

Die Leser wechseln heute wie selbstverständlich zwischen verschiedenen Medien, Plattformen und Endgeräten und erwarten, dass Texte, Bilder, Video- und Audioinhalte orts- und zeitunabhängig konsumiert werden können.

«story first» – das volle Potential des Content ausnützen

Die Möglichkeit, sich über Inhalte auszutauschen und sich interaktiv mit Themen und Storys auseinanderzusetzen wird heute genauso vorausgesetzt wie der offene Dialog mit den Machern. Lineare Programmformate erweitern sich zu non-linearen Erzählwelten.

Gerne zeigen wir Ihnen im persönlichen Gespräch, wie Sie diesen «story first»-Ansatz auch in Ihrer Kommunikation einsetzen können. Kontaktieren Sie dazu Marius Ziegler oder Andreas Hostettler.